Der Rebberg

Seit 1990 hält der Rebbergverein die ehemalige Guschtiweid unterhalb der Hügelkapelle Eggisbühl in Hertenstein in Pacht.

Das steile Gelände wurde mit Hilfe eines Fachmannes und seinem Menzi-Muck terrassiert und darauf rund 1700 Blauburgunder-Rebstöcke gepflanzt. Diese werden nach IP-Richtlinien gepflegt und gehegt, und seit 1992 kann der Rebbergverein jeweils im Oktober eine schöne Ernte "einfahren", das heisst, nach Gelfingen zur Kelterung ins Weingut Heidegg bringen.

Jeweils im Frühling kommt dann Ernte wieder "nach Hause", abgefüllt natürlich in Flaschen und bereit zum Geniessen.


 

Hier sind wir: